Heimtextilien

Univok Sitzsack/QSack Indy

Oktober 28, 2019

*Werbung

Hui, ist das heute kalt draußen! So langsam muss man wohl schweren Herzens realisieren, dass der Sommer vorbei ist. Aber auch die kalten Monate haben ihre Vorzüge, zum Beispiel entspannte Nachmittage vor dem Fernseher, gemeinsames Plätzchen backen oder einfach nur mal faulenzen. Und wo kann man besser faulenzen, als in einem Sitzsack? Wir hatten in den letzten 15 Jahren schon verschiedene Sitzsäcke, die aber leider nie so wirklich passend für uns waren. Zum Glück haben wir vor einiger Zeit dann doch noch unseren ultimativen und perfekten Lieblingssitzsack gefunden. Mit dem kann es so leicht kein anderer Sitzsack aufnehmen! Bekommen haben wir ihn bei Univok, dort gibt es einige tolle Sitzsäcke, Teppiche, Lammfelle und sogar Bettchen und Decken für Vierbeiner. Wir mussten auch gar nicht lange in dem Onlineshop suchen, denn der XXL QSack Indy sprang uns direkt ins Auge. Er ist ganze 1,40 m mal 1,80 m groß, das alleine hat uns schon richtig fasziniert. Unsere Kinder wollten nämlich schon immer ein so großes Modell, was wir aber nie wirklich finden konnten. Als wir dann noch die Beschreibung zu dem Sitzsack gelesen hatten, war für uns klar: Der muss es sein und kein anderer! Der Versand war blitzschnell, wie wir es von Univok gewohnt sind. Wir haben dort schon mal ein Katzenkörbchen geordert (den Bericht darüber findet ihr auch hier auf meinem Blog), wo die Abwicklung ebenfalls schnell und problemlos war. Das war vielleicht eine Freude, als der mega Sitzsack bei uns ankam, alle waren total aus dem Häuschen!

Er blieb natürlich auch nicht lange in dem riesengroßen Karton und wurde sofort von unseren Kindern ausprobiert. Sie bzw. wir waren total begeistert, wie bequem man darin liegen bzw. sitzen kann. Jede erdenkliche Position ist möglich. Zuerst wollten ihn alle nur als Bett benutzten und Abends gleich darauf schlafen, darauf zu schlafen wäre sogar durchaus möglich. Durch seine praktische Größe können auch zwei Personen zusammen darauf kuscheln. Nachdem er als Bettersatz ausprobiert wurde, erkannten wir dann auch noch seine Vorzüge als Couch- und Stuhlersatz und nun musste immer ausgelost werden, wer ihn zuerst benutzen darf, lach. Er wandert inzwischen meistens durch die Kinderzimmer, darf aber auch ab und zu bei uns im Wohnzimmer bleiben. Ich kann jedenfalls sehr gut verstehen, dass ihn jeder haben möchte, denn er ist einfach wunderbar kuschelig und total gemütlich! Besonders toll finde ich, dass man den Bezug des Sitzsacks auch bei 40 Grad in der Waschmaschine waschen kann. Ja, ihr habt richtig gelesen, man kann den Bezug abnehmen. Aber keine Angst, die Außenhülle ist trotzdem richtig fest durch einen dicken Klettverschluss verschlossen. Zum Öffnen benötigt man schon etwas mehr Kraft und ich denke, dass kleine Kinder ihn auch nicht alleine öffnen könnten. Das ist vom Hersteller auch so gewollt und erwünscht. Unter dem kindersicheren Klettverschluss ist dann noch ein Reißverschluss. Und wenn man den geöffnet hat, kommt dann erstmal die QSack Innenhülle zum Vorschein und nicht gleich das Füllmaterial. Sie ist aus Polyester und sieht recht gut aus, fast schon so gut wie die Außenhülle. Diese Art der hohen Qualität und Sicherheit gefällt uns wirklich gut!

Das Füllmaterial, welches sich in der Innenhülle befindet, besteht übrigens aus EPS-Mikroperlen. EPS bedeutet expandiertes Polystyrol. Das sind Schneeweise, 0,8 mm bis 1,0 mm kleine Kügelchen, die so fein wie Zucker sind. Sie haben den Vorteil, dass sie nahezu geräuschlos sind, sich optimal an den Körper anpassen, ein geringes Gewicht haben und keinen Volumenverlust. Das alles kann ich auf jeden Fall bestätigen und glaubt mir, bei uns wurde die Füllung in den letzten Wochen einigen Härtetests unterzogen. 🙂 Durch die Perlen ist der Sitzsack auch nicht besonders schwer und kann von den Kindern von Zimmer zu Zimmer getragen werden. Die Mikroperlen kommen von einem deutschen Hersteller und werden auch in Deutschland in die QSäcke Indy gefüllt. Wenn man die Innenhülle (durch einen Reißverschluss) öffnet, kann man die Mikroperlen bei Bedarf entnehmen oder auch auffüllen bzw. austauschen. Was wir ebenfalls ganz toll finden ist, dass der Außenbezug richtig schön weich ist und dennoch extrem robust und reißfest. So kannten wir das noch gar nicht und sind sehr positiv überrascht! Unsere Kinder und auch unsere Gastkinder toben schonmal richtig darauf herum, er hält es ohne Probleme aus und man sieht es weder dem Stoff noch der Form des Sitzsackes an. Und jetzt haltet euch fest, man kann diesen Indoor QSack Indy sogar zum Outdoor Sitzsack umwandeln, indem man einfach einen Outdoor QSack Bezug darüber macht. Cool, oder? Das werden wir nächsten Sommer auf jeden Fall mal ausprobieren, denn für unsere Kinder wäre so ein cooler Sitzsack im Garten natürlich der absolute Traum!

Die Verarbeitung des Qsack Indy ist ebenfalls top, denn durch eine doppelte Naht, gefolgt von einer einfachen Naht, ist er sehr belastbar. Die Nähte sind sauber verarbeitet und es hängen auch nirgends lose Fäden oder ähnliches herum. Wir sind wirklich sehr zufrieden mit unserem QSack Indy! Unsere Kinder lieben ihn besonders und nutzen ihn täglich. Man bekommt ihn übrigens nicht nur in Grau, sondern auch in den Farben Blaugrau, Dunkelsand und Dunkelbraun. Und wer ihn nicht ganz so groß braucht, der kann ihn auch als QSack Kindersitzsack Indy erwerben. Als Kindersitzsack hat er eine Größe von 100 cm mal 140 cm und lässt sich, wie das große XXL Modell, kinderleicht zum Outdoor Sitzsack umwandeln. Seine Qualität ist natürlich genauso so super, wie beim großen Modell! Wenn ihr also einen schadstoffgeprüften Sitzsack in 1A Qualität sucht, können wir euch den XXL QSack Indy von Univok auf jeden Fall sehr empfehlen! Schaut doch mal bei Univok vorbei und überzeugt euch selber. 😉

*Es können Marken/Orte erkennbar oder markiert sein. Die erwähnten Produkte habe ich entweder reduziert erworben oder sie wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dieser Umstand beeinflusst meine Meinung in keiner Weise. Dieser Beitrag spiegelt meine ehrliche Meinung und Erfahrung wider. Ich bin eine Privatperson und erhalte kein Geld für meine Blogger-Tätigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.