Naturkosmetik

Fairy Box Juli

Juli 1, 2019

*Werbung

Wenn der Paketmann am Ende des Monats bei uns klingelt, dann hat er endlich meine neue Fairy-Box im Gepäck! In der Fairy-Box Juli waren fünf ganz feine Produkte für Haut und Haar dabei und ein echt interessantes Naturkosmetik Magazin. Nun wollt ihr bestimmt wissen, was für Produkte nun eigentlich genau darin waren. Na, dann werde ich es euch mal verraten:

  • Lipure Hot Heat Hitzeschutzspray, Originalgröße, 250 ml, UVP 35,90 €
  • i+m fresh Deo mini, Reisegröße, 15 ml, UVP 6,90 €
  • eine Förster’s Haarbürste, UVP 7,95 €
  • Studio Botanic Handseife, Originalgröße, 500 ml, UVP 28 €
  • boho green make up Eyepencil, Originalgröße, 1,88 g, UVP 6,99 €

Ich finde, das ist eine sehr schöne Mischung! Da fangen wir doch gleich mal mit dem Lipure Hot Heat Hitzeschutzspray an. Es enthält den hochwertigen Power-Wirkstoff Galactoarabinan aus der Baumrinde der Lärche. Dadurch wird das Haar vor schädlicher Hitzeeinwirkung durch Sonne oder Föhnluft geschützt.

Eine spezielle Pflegeformel mit Bio-Aloe Vera und Rosmarinextrakt spendet dazu noch intensiv Feuchtigkeit, unterstützt den Regenerationsprozess und kann der statischen Ladung der Haare entgegenwirken. Wenn man das Hitzeschutzspray vor dem Föhnen auf das nasse Haar aufträgt, sorgt es sogar noch für zusätzliches Volumen. Ich bin sehr gespannt, ob es hält, was es verspricht. Gerade bei dem intensiven Preis interessiert mich das sehr. Passend zum Sommerwetter haben wir dann noch ein i+m fresh Deo mini in praktischer Reisegröße dabei. Reisegrößen finde ich gerade im Sommer sehr gut, da muss ich im Urlaub nicht soviel mit mir herumschleppen. Ich persönlich habe noch nie Deocreme benutzt, daher bin ich sehr gespannt auf meine ersten Testläufe. 🙂 Sie enthält Zink, Natron und Kokos und schützt dadurch vor Geruchsbildung, ohne die schweißregulierende Hautfunktion zu beeinträchtigen. Die empfindliche Achselhaut wird durch das reizlindernde Zinkoxid beruhigt. Mandelöl und Olivenöl aus fairem Handel sorgen für eine schöne zarte Haut. Besonders gut finde ich, dass es auch bereits entstandenen Körpergeruch wieder neutralisiert und, dass es sich in einem sehr hübschen umweltfreundlichen Glastiegel befindet.

Sehr gefreut habe ich mich auch über die Försters Haarbürste, die mir dann meine Tochter auch gleich abgenommen hat, lach. Sie besteht aus nachhaltig nachwachsenden Buchenhölzern und Holznoppen, die die Kopfhaut stimulieren und massieren. Mir gefällt sehr, dass sie Made in Germany ist und, dass sie recht klein ist. So kann ich sie, ohne großen Aufwand, einfach mal mit in meine Handtasche packen. Mein persönliches Highlight ist aber die Studio Botanic Handseife, denn ich habe noch nie eine so hochpreisige Handseife besessen. 🙂 Mal sehen, ob man einen Unterschied zu günstigeren Handseifen bemerkt. Ihre Rezeptur besteht aus wertvollem Hamamelisblattextrakt, veganem Gycerin und pflanzlichen Waschsubstanzen. Sie reinigt die Hände sanft und schonend und wirkt rückfettend. Dadurch trocknet die Haut weniger schnell aus und bleibt schön weich. Für die erfrischende Note sorgt dann noch Zitronengrasöl. Richtig super finde ich, dass sie durch ihre spezielle Formulierung weniger Schichtrückstande im Waschbecken hinterlässt, als herkömmliche Flüssigseifen. Ich mag diese fiesen Rückstände nämlich überhaupt nicht!

Das letzte Produkt in meiner Juli-Box war ein boho green make up Eyepencil, den man als Lidschatten auf dem Augenlid oder als Eyeliner nutzen kann. Ein echtes 2 in 1 Produkt also. Er enthält Rizinusöl und Sonnenblumenöl, welches die Haut pflegt. Da ich dieses Produkt nicht wirklich nutzen würde, habe ich es meiner Freundin geschenkt, die sich total darüber gefreut hat. Ach, bald hätte ich noch das monatliche Goodie vergessen. Diesmal war es ein Naturkosmetik-Magazin Namens Cosmia, darin findet man Spannendes rund um das Thema Naturkosmetik und über gesunde Ernährung. Insgesamt hat die Fairy-Box Juli einen Gesamtwert von 85,74 € ! Wow, oder? Ich fand den Inhalt wieder super und auch sehr abwechslungsreich. Die Abo-Kosten der Fairy-Box betragen 19,90 € monatlich, inklusive Versand. Es gibt aber in regelmäßigen Abständen auch einmalige Geschenkboxen für Männer und Frauen. Wie zum Beispiel jetzt im Juli, die Fairy-Box Charity. Sie hat einen Warenwert von ganzen 96 € und kostet nur 28 €. Der Erlös wird zu 100 Prozent an ein Frauenhaus in Sambia gespendet. Da könnte ich doch glatt sofort schwach werden! Hochwertige Naturkosmetik zum günstigen Pries und für einen guten Zweck ist es auch noch, das ist einfach top!

Solltet ihr ein Abo bestellen wollen und es sind gerade alle vergriffen, dann könnt ihr euch auf eine Warteliste setzen lassen und auch bald jeden Monat eure Box empfangen. Besonders erwähnenswert finde ich immer wieder, dass die süße Verpackung aus 100 % Recyclingpapier ist und mit veganer Bio-Druckfarbe (auf Pflanzenölbasis) bedruckt. Die Verpackungschips sind aus 100 % Maisstärke, absolut unbedenklich und können in der Biotonne oder auf dem Kompost entsorgt werden. Ebenfalls toll ist, dass Fairy-Box garantiert, dass ihre Produkte NICHT an Tieren getestet wurden! Wenn ihr also Tiere liebt und euch für Farben und Trends bei Kosmetik- und Pflegeprodukten interessiert, dann seid ihr bei Fairy-Box genau richtig! Schaut doch mal beim Fairy-Box-Team vorbei! 😉

* die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dieser Umstand beeinflusst meine Meinung in keiner Weise. Dieser Beitrag spiegelt meine Meinung und Erfahrung wider, ich bin eine Privatperson und erhalte kein Geld für meine Blogger-Tätigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.