Backen/Backzubehör

Meine Backbox November 2020

Dezember 9, 2020

*Werbung

Hallo, ihr Lieben! Da bin ich wieder mit dem Inhalt der neuen Meine Backbox. Die Meine Backbox November ist eine ganz besondere Box für mich, da sie die letzte des Jahres 2020 ist. Dieses Jahr war ein wirklich turbulentes Jahr, wo uns Hobbys wie das Backen etwas von den ernsten Dingen ablenken konnten und uns etwas Freude bereitet haben. Wir backen ja meistens zusammen als Familie und vernaschen danach gemeinsam unsere Kunstwerke. So war es auch dieses Mal, denn die Meine Backbox November war vollgepackt mit tollen, weihnachtlichen Zutaten und Zubehör. Dieses Mal war enthalten:

  • Betty Bossi Tannenbaumroller, Originalprodukt, 13,95 €
  • Confiserie Heilemann Ruby Drops, Originalprodukt, 3,95 €/ 100 g
  • Darbo Fruchtreich Fruchtaufstrich Rosenmarille, Originalprodukt 2,49 €/ 200 g
  • RUF Dekor Engelsglanz, Originalprodukt, 1,19 €/ 65 g
  • Byodo Back-Öl Exquisit, Originalprodukt, 8,99 €/ 0,75 l
  • Byodo Vanille Mousse, Originalprodukt, 1,99 €/ 0,36 g
  • Davert Black Chia-Cup Dark Chocolate, Originalprodukt, 1,95 €/ 50 g
  • Dr. Oetker Finesse Weihnachts-Aroma, Originalprodukt, 0,59 €/ 2 Packungen a 5,5 g
  • Meine Backbox Magazin November 2020
  • Betty Bossi Magazin, Weihnachtszeit, Winter 2020, 4,95 €

Ich bin natürlich auch immer sehr gespannt auf die neuen Rezepte. Und das Warten hat sich gelohnt! Folgende Rezepte waren dabei:

  • Schneegestöber Torte mit Baiser und Vanille Mousse
  • Zweierlei Prasselplätzchen mit Marzipan, Marmelade und Schokolade
  • Tischler Tannentörtchen mit Ruby Schokolade und Marmelade

Für uns war sofort klar, dass wir zuerst die Zweierlei Prasselplätzchen backen wollten. Denn wir sind ganz große Plätzchen-Liebhaber, besonders in der Weihnachtszeit. Bevor ich euch unsere leckeren Plätzchen gleich zeige, möchte ich euch aber erstmal den Inhalt der Meine Backbox etwas genauer vorstellen. Es waren wunderbare Sachen dabei und bis auf ein Produkt kannten wir sie alle noch nicht. Das gefiel mir richtig gut, denn ich probiere sehr gerne neue Sachen aus. Zum Inhalt gehörte zum Beispiel der Betty Bossi Tannenbaumroller.

Mit dem Betty Bossi Tannenbaum-Roller rollt man, ganz ohne abzusetzen, reihenweise niedliche Tannenbäume aus. So spart man Zeit und muss nicht erst mühevoll jeden Tannenbaum einzeln ausstechen. Man rollt mit dem Rad/Roller einfach nur über den ausgelegten Plätzchenteig und schon hat man seine Bäumchen, sogar mit Stamm, gezaubert. Das Praktische daran ist, das man so fast gar keine Teigreste hat, weil man ja nahtlos ausrollen kann. Ich finde diesen Roller wirklich toll! Er gehört nun zu meinen Lieblings-Backzubehören für Weihnachten. Besonders gefreut habe ich mich auch über die Confiserie Heilemann Ruby Drops. Von diesen Schokoladen-Drops habe ich schon eine ganze Menge Gutes gehört und gelesen. Sie werden aus rosa Ruby Kakao hergestellt, darum sind sie auch rosa. Und ich liebe Rosa! Außerdem sind sie mega lecker! Man kann diese hochwertige rosa Schokoladenkuvertüre ganz einfach portionieren, um damit zu dekorieren, zu glasieren oder seine Bowls und sein Müsli aufzupeppen. Sie lassen sich entweder im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, was ganz einfach ist. Bei der Lagerung sollte man nur beachten, dass man sie kühl und lichtgeschützt lagert, damit sie ihre tolle Farbe behalten. Temperaturschwankungen sollte man auch vermeiden, damit sie in Form und frisch bleiben. Ich liebe diese Drops einfach!

Und dann war da noch etwas ganz leckeres, der Darbo Fruchtreich Fruchtaufstrich Rosenmarille. Der ist sooooooo unglaublich lecker! Das liegt mit Sicherheit an seinen 70 Prozent Fruchtanteil und, dass er auf der Grundlage eines alten Familienrezeptes hergestellt wird. Es werden heute, genau wie damals, nur hochwertige Früchte auf eine schonende Art und Weise erwärmt und gerührt. Dadurch bleibt das natürliche Fruchtaroma erhalten, was man definitiv auch schmeckt. Denn in Darbo Naturrein kommt nur Natur rein. 😉 Diesen Fruchtaufstrich werden wir auf jeden Fall noch nachkaufen, damit er uns auf unserem Frühstückstisch erfreuen kann. Weniger Natur, aber ganz viel Glanz, brachte uns dann der RUF Engelsglanz. Bei uns geht in der Weihnachtszeit (und auch zu anderen Feiern) ja absolut nichts ohne Streusel! Ob bunt oder mit Glitzer, wir lieben sie einfach! Mit dem RUF Engelsglanz kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und sein Gebäck wunderschön verzieren. Man kann sie aber auch einfach so mal im Pudding naschen, hihi. Diese Streusel gibt es jetzt ganz exklusiv und nur zur Weihnachtszeit, eine echte limited Edition also.

Mit dem Byodo Back-Öl Exquisit haben wir nun eine tolle, hochwertige und pflanzliche Alternative zur Butter. Sie hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und mit diesem Öl wird Gebäck ganz wunderbar saftig und luftig. Mmh, da bekomme ich gleich wieder Appetit. Es ist eine Kombination aus einfach dosierbarem, hocherhitzbarem Sonnenblumenkernöl und feinem Pflaumenkernöl. Diese Kombi gibt jedem Gebäck eine köstliche Marzipannote. Es wertet aber auch einfache Rührkuchen auf und ist für alle Teigarten geeignet. Bei uns wird es mit Sicherheit ratz fatz alle werden. Ebenfalls schnell vernascht wird bei uns die Byodo Vanille Mousse. Diese Vanille Mousse kann man pur als Dessert schlemmen oder sie als luftige Kuchenfüllung und feines Topping für Muffins und Co. verwenden. Sie besteht aus feinen Biozutaten (echter Bourbon Vanille), ist individuell süßbar, gelatinefrei und herrlich vanillig. Das klingt doch mega lecker, oder was sagt ihr?

Kommen wir nun zum höllisch schokoladigen Davert Black Chia-Cup Dark Chocolate. Das sind dunkle Schokoladen-Chunks (ein Mix aus Früchten, Nüssen und Samen), die leicht auf der Zunge zergehen. Sie haben eine intensive Kakao-Note und eine feinherbe Süße aus dem Nektar von Kokosblüten und einem ganz geheimen Etwas. Hier erwartet uns der ultimative Schokoladengenuss. Es ist wirklich lecker und sehr zu empfehlen! Das letzte Produkt aus der Meine Backbox ist ein ganz tolles Aroma, nämlich das Dr. Oetker Finesse Weihnachts-Aroma. Es ist eine ausgewogene Komposition aus weihnachtlichen Aromen wie Zimt, Nelke, Sternanis, Muskatnuss, Koriander und Piment. Ich kannte es schon vorher und habe mich daher sehr darüber gefreut. In der Weihnachtszeit brauche ich immer mehrere Packungen davon. Es verleiht allen Gebäcken und Desserts einen natürlichen, feinen, weihnachtlichen Geschmack. So, nun sind wir am Ende des Inhalts angekommen und ich kann euch endlich unsere erste Backaktion der Zweierlei Plätzchen zeigen. Weitere werden mit Sicherheit noch folgen. 😉

Es gibt keine größeren Plätzchen-Liebhaber als uns, glaube ich. Ob Weihnachten, Geburtstage oder Ostern, wir backen neben Kuchen auch meistens noch ein paar hübsche Plätzchen dazu. Es war also kein Wunder, dass wir zuerst die Zweierlei Prasselplätzchen mit Marzipan und Schokolade backen wollten. Dafür benötigten wir den Davert Black Chia Cup, das Dr. Oetker Finesse Weihnachts-Aroma, die Confiserie Heilemann Ruby Drops und den Darbo Fruchtreich Fruchtaufstrich Rosenmarille aus der Meine Backbox. Dazu besorgte ich dann noch 100 g lauwarmes Wasser, 125 g Marzipanrohmasse, 400 g Mehl, 150 g Zucker, 200 g weiche Butter, 1 Eigelb, 1 Prise Salz und etwas Puderzucker. Und schon konnte es losgehen.

Zuerst mussten wir den Backofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Dann den Davert Black Chia-Cup Dark Chocolate mit lauwarmen Wasser aufgießen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit habe ich das Marzipan geraspelt. Das Marzipan hatte ich vorher kurz im Kühlschrank, damit es sich besser raspeln lässt. Das geraspelte Marzipan wurde dann zusammen mit dem Mehl, Zucker, Eigelb, Dr. Oetker Finesse Weihnachts-Aroma und einer Prise Salz zu groben Streuseln verknetet. Zwei Drittel dieser Streusel gaben wir nun auf das, mit Backpapier ausgelegte, Backblech und drückten es zu einem flachen Boden. Auf die eine Hälfte des Bodens gaben wir den Darbo Fruchtreich Fruchtaufstrich Rosenmarille und auf die andere Seite den Chia Cup von Davert. Beides wurde gut auf seiner Seite verteilt und zum Schluss kamen die noch übrigen Streusel darüber. Die Streusel drückten wir (nur leicht) an. Jetzt konnte das Ganze für 20 bis 25 Minuten in den Backofen. Danach ließen wir alles abkühlen und schmolzen inzwischen die Confiserie Heilmann Ruby Drops. Achtung, sie dürfen nie über 45 Grad erhitzt werden! Die geschmolzenen Drops gaben wir dann, mit einem Spritzbeutel, in feinen Linien auf die Seite mit dem Fruchtaufstrich. Die andere Hälfte bestäubten wir mit Puderzucker. Zum Abschluss schnitten wir alles in ca. 60 kleine Rauten. Dazu teilten wir den Teig erst in 9 horizontale Reihen und schnitten diese dann immer schräg durch. Und tatatada! Fertig war der weihnachtliche Gaumenschmaus!

Yummi, yummi war das lecker! Wir können dieses Rezept und natürlich auch die Meine Backbox wärmstens empfehlen! Falls euch meine Vorstellung gut gefallen hat und ihr nun vielleicht überlegt, euch die Meine Backbox auch mal zu bestellen, dann kommen hier noch ein paar Fakten. Unter meinebackbox.de könnt ihr euch eine Meine Backbox Probierbox (ohne Abo) ab 24,90 € pro Box bestellen. Im flexiblen Abo (alle zwei Monate) bekommt ihr sie schon ab 21,90 € pro Box, im Halbjahresabo (alle zwei Monate) bekommt ihr sie dann für 20,90 € pro Box und im Jahresabo (ebenfalls alle zwei Monate) kostet sie dann nur noch 19,90 € pro Box. Wenn sie euch nach einer Testbox sehr gut gefällt, dann lohnt sich so ein Abo preislich auf jeden Fall! Ich möchte meine Meine Backbox auf keinen Fall mehr missen und freue mich schon immer auf die nächste. Genauso ist es auch dieses Mal, darum lesen wir uns hier auf jeden Fall mit der Meine Backbox Januar wieder. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und einen gute Rutsch in das (hoffentlich bessere) Jahr 2021! ♥

Dieser Beitrag spiegelt meine ehrliche Meinung und Erfahrung wider. Ich bin eine Privatperson und erhalte kein Geld für meine Bloggertätigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.