Backen/Backzubehör

Meine Backbox März Box – Frühlingsfrisches Osterbacken

April 6, 2020

*Werbung

Hallo zusammen, ich möchte euch heute den Inhalt meiner tollen Meine Backbox März zeigen. Sie trägt diesmal das zauberhafte Motto: Frühlingsfrisches Osterbacken. Na, wenn das mal nicht genau unser Thema ist! Da ich zurzeit mit den Kindern zu Hause bin, haben wir durch die Box auch immer mal eine schöne, sehr schmackhafte Ablenkung. Es sind super Sachen in der Box enthalten, mit denen man allerlei anstellen kann. Es sind folgende Sachen dabei:

  • Ovomaltine, Crunchy Cream, Originalprodukt, 380g, 3,49 €
  • Eat a Rainbow, natürliches Farbpulver grün, Originalprodukt, 10g, 2,95 €
  • Koawach, Dschungelkakao, Originalprodukt, 100 g, 3,99 €
  • Städter-die bunte Welt des Backens, Cupcake-Backform, Türkis/Gelb, Originalprodukt, 12 Stück, 3,95 €
  • Günthart Backdecor Der-Ideen-Shop.de, süße Kuschelschäfchen, Originalprodukt, 8 Stück, 2,85 €
  • Kluth Mandeln, Originalprodukt, 200 g, 3,99 €
  • Lares, Ausstechform Hase sitzend und Schmetterling, Originalprodukt, je 95 Cent
  • Dr. Oetker Mini Marshmallows, Originalprodukt, 30 g, 1,59 €
  • 4 super Rezepte für: Blümchen Cupcakes, Schweizer Zupfkuchen, White Rocky Roads und Schäfchen Cake Balls
  • Das Meine Backbox Magazin mit Produkten und Tipps für die Osterbäckerei

Da sind ja lauter leckere Sachen zusammengekommen, findet ihr nicht? Schauen wir uns die Produkte doch mal etwas genauer an.

Ovomaltine kennt ja bestimmt so ziemlich jeder, oder? Zumindest ist der Name bestimmt den Schoko-Liebhabern unter uns ein Begriff. Bei der Crunchy Cream hat man zur Schokocreme noch eine Portion Crunch. Dieser Brotaufstrich ist der knusprigste, den wir bis jetzt naschen durften. Wir mögen solche süßen Aufstriche sehr gerne, zum Beispiel auf Eierkuchen, auf dem Brot oder zum Eis. Durch den Crunch bekommt man hier noch das gewisse Etwas. Richtig toll finden wir auch, dass die Ovomaltine Crunchy Cream komplett auf Palmöl verzichtet. Darauf achte ich in letzter Zeit nämlich immer häufiger beim Einkaufen bzw. bei der Auswahl unserer Lebensmittel. Außerdem kann man sie auch einfach pur essen, wenn man sie nicht als Aufstrich verwenden oder damit backen möchte. Für uns ist die Crunchy Cream ein absolutes Nachkaufprodukt! Genauso toll ist auch das natürliche, grüne Farbpulver von Eat a rainbow. Das ist die natürliche Alternative zu den ganzen herkömmlichen Lebensmittelfarben. Die Lebensmittelfarben von Eat a rainbow werden nämlich aus Obst, Gemüse und essbaren Pflanzen hergestellt. Sie sind schön farbintensiv und eignen sich optimal zum Einfärben von Cremes, weißer Schokolade, Fondant und vielem mehr. Davon bin ich persönlich richtig begeistert, darum werde ich mich auch mal umschauen, wo es die bei uns so zu kaufen gibt.

Wirklich gut kam auch der Koawach Kinder-Kakao/Dschungelkakao bei uns an. Der kommt direkt aus dem Dschungel in die Tasse. 😉 Auch hier freut es mich zu lesen, dass alle seine Zutaten direkt und fair beim Ökobauern in Lateinamerika gekauft werden. Er ist mit Kokosblütenzucker und schmeckt ganz natürlich und schön schokoladig. Mal schauen, was wir alles damit anfangen werden. Vielleicht backen wir etwas damit aber vielleicht trinken wir ihn auch einfach nur. Hier werden ganz sicher unsere Kinder die Hauptentscheidung treffen, denn er ist ihr absoluter Favorit. MEIN ganz klarer Favorit sind die Städter-die bunte Welt des Backens Cupcake Backförmchen. Die sind wirklich richtig niedlich und machen echt was her! Ob für Ostern, den Geburtstag oder einfach so, sie zaubern mit ihren fröhlichen Farben einfach jedem ein Lächeln ins Gesicht. Sie sind einfach perfekt für lecker Muffins oder Cupcakes! Ich muss zugeben, dass ich sie mir bestimmt auch so gekauft hätten, wenn sie mir in irgendeinem Geschäft ins Auge gefallen wären. Sie sind genau nach meinem Geschmack!

Natürlich hat es nicht lange gedauert, bis wir das erste Rezept ausprobiert hatten. Unsere Kinder wollten, wie man sich sicher denken kann, unbedingt die niedlichen Schäfchen Cakeballs ausprobieren. Nachdem ich mir das Rezept angeschaut hatte, war ich wirklich begeistert! Es ist kinderleicht und man kann seine Kinder auch super mit einbeziehen und mitmachen lassen. Man zerbröselt einfach Kuchenreste (alternativ ist auch noch ein leichtes Kuchenrezept mit auf der Rezeptkarte), dafür ist jede Art von trockenem Kuchen (z.B. Marmorkuchen) geeignet. Die Kuchenbrösel vermischt man dann mit der Ovomaltine Crunchy Cream, bis eine marzipanähnliche Masse entsteht. Daraus formt man nun ca. 23 Gramm schwere kleine Kugeln. Das hat unseren Kindern richtig viel Spaß gemacht! Jede Kugeln rollt man dann einzeln durch geschmolzene Kuvertüre (weiß), bis sie vollkommen bedeckt ist. Nachdem man die Kugel mit einer Gabel herausgeholt und etwas abtropfen lassen hat, rollt man sie durch eine Schüssel mit Kokosflocken. Hier wurde auch ganz viel von den Kokosflocken genascht, lach. Die Kugel soll am Ende komplett bedeckt sein. Wenn eine Kugel fertig ist, fährt man mit der nächsten fort. Jetzt stellt man sie kurz kalt. Danach schneidet man jede Kugel an einer Seite glatt ab. Die Stelle bedeckt man dann ebenfalls mit Kuvertüre und klebt dort das niedliche Zuckerguss-Schäfchen von Günthart dran. Und was soll ich sagen, sie sehen einfach klasse aus und schmecken dazu noch traumhaft! Es sind acht Schäfchen in einer Packung und sie eignen sich ganz toll zum Verzieren von Torten, Kuchen und Muffins.

Die Schäfchen sind doch wirklich echt süß geworden, oder was sagt ihr? Als Nächstes werden wir uns wahrscheinlich an die White Rocky Roads wagen, die sehen nämlich extrem lecker aus! Dafür braucht man dann unter anderem auch die Kluth Mandeln aus der Meine Backbox. Mandeln kann man immer in seinem Backschrank gebrauchen, finde ich. Auch wenn man die Mandeln meiste gehakt oder gemahlen benötigt, sollte man dazu lieber die ganzen Kluth Mandeln verarbeiten. Denn sie enthalten noch den vollen Geschmack und viele wichtige Nährstoffe, wie Magnesium, Vitamin E und Vitamin B2. Lauter gesunde Sachen also. Die werden wir auf jeden Fall beim Backen mal naschen. 😉 Und wo wir gerade beim Thema sind, wir werden jetzt vor Ostern noch ganz hübsche Oster-Plätzchen backen. Natürlich nur mit den tollen Ausstechern der Firma Lares, die mit in der Meine Backbox sind! Es sind zwei verschiedene Ausstecher dabei, ein sitzender Hase und ein Schmetterling, passend zum Thema. Ich hoffe ich kann dann von den Plätzchen noch schnell Fotos für euch machen, bevor sie alle gefuttert wurden, lach.

Das letzte Produkt sind die Dr.Oetker Mini Marshmallows, die sich perfekt zum Aufstreuen oder Dekorieren von Gebäcken, Desserts und warmen Getränken eignen. Wir mögen ihr Miniformat und ihre hübschen Pastellfarben wirklich sehr! Außerdem schmecken sie suuuuuperlecker! Mini Marshmallows benutzen wir eigentlich ziemlich oft, darum haben wir uns auch sehr über diese hier gefreut! Die vier Rezepte aus der Box sind ebenfalls wieder richtig klasse und auch für Anfänger leicht umzusetzen. In dem Meine Backbox Magazin konnte ich wieder sehr informative Sachen nachlesen und mir tolle Tipps holen. Ich bin begeistert und möchte die Meine Backbox gar nicht mehr missen! Wenn ihr jetzt auch neugierig auf die Meine Backbox geworden seid, dann könnt ihr sie euch im flexiblen Abo (mit einem Abstand von zwei Monaten, für 21,90 € pro Box) bestellen. Man erhält dann eine coole Box mit vielen tollen Back-Produkten und super Backzubehör. Ja, ihr habt richtig gelesen, es sind nicht nur reine Back-Produkte dabei, sondern auch sehr hochwertige Zubehöre! Wenn man möchte, hat man auch die Möglichkeit erstmal nur eine Probier-Box für 24,90 € zu bestellen. Wenn man gleich in die Vollen gehen möchte, kann man auch gleich ein Halbjahres-Abo (für 20,90 € pro Box) oder ein Jahres-Abo für (19,90 € pro Box) abschließen.

Also nochmal zusammengefasst: Mit der Meine Backbox entdeckt man alle zwei Monate etwas Neues aus der Backwelt. Jede Box ist zu einem bestimmten Thema (z.B. Halloween, Weihnachten, Ostern usw.) und enthält jedes Mal super Rezepte, außergewöhnliche Zutaten, Dekorationen, sowie hochwertige Backwerkzeuge, Zubehöre und Materialien. Mit Meine Backbox kann jeder (auch Anfänger), Schritt für Schritt, ganz neue, leckere Rezepte und tolle Produkte kennenlernen. Das finde ich richtig gut, denn ich bin noch Anfänger im Bereich Backen und so kann ich mich auch mal an ein paar leckere Sachen heranwagen und meine Familie zum Backen animieren. Sollte man trotzdem noch etwas mehr Unterstützung brauchen oder einfach nur mal schauen wollen wie es geht, findet man im Meine Backbox Club ganz tolle Erklärvideos zu den Rezepten. Mit den Rezepten und den Videos kann dann auch bei mir nichts mehr schiefgehen. Ich denke, das beweisen meine Ergebnisse. Also nichts wie ran an die tollen Backboxen von Meine Backbox! 😉

*Die erwähnten Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dieser Umstand beeinflusst meine Meinung in keiner Weise. Dieser Beitrag spiegelt meine ehrliche Meinung und Erfahrung wider. Ich bin eine Privatperson und erhalte kein Geld für meine Blogger-Tätigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.